Regional und überregional ist Dorothee Wittmann-Klemm mit japanischer Tuschmalerei in Erscheinung getreten, seit 2014 auch mit Diptychen, die Tuschmalerei mit abstrakter Fotografie kombinieren.

Die Arbeiten, die in der Christuskirche Schweinfurt gezeigt wurden, sind eine Auswahl aus dem letzten Jahrzehnt. Sie alle sind getragen von dem Bedürfnis, der allseits präsenten Not, den vielfältigen Formen von Gewalt, den aus allen Ecken der Erde immer heftiger zu uns hereinschwappenden Wellen von Zerstörung und Vernichtung etwas entgegenzusetzen, indem sie den Blick auf das Schöne richten, das uns trotz alledem umgibt. Sie wollen Nahrung für die Seele sein, Kraftquellen für das Weiterleben und Überleben erschließen, ein „trotzdem“ formulieren und Zeichen der Hoffnung aufrichten.

„Der Kälte trotzen“ – das Motto der Ausstellung und zugleich Titel einer der ersten Arbeiten dieser Reihe – ist genau so zu verstehen.

© 2014 Christuskirche Schweinfurt - Tel. 09721 - 4 11 01
Oben
Impressum    Datenschutzerklärung    Folge uns: