Am 16. Februar konnte endlich der Einführungsgottesdienst für unseren neuen Pfarrer an der Christuskirche gefeiert werden.

Nachdem die erforderlichen Renovierungsarbeiten im Pfarrhaus erst kurz zuvor abgeschlossen worden waren, hatte sich „die Installation“ von Pfarrer Dr. Wolfgang Weich, offiziell schon zum 01. Januar versetzt, doch noch etwas verzögert.

Den Gottesdienst eröffnete Pfarrer Christian von Rotenhan, als bisheriger Vakanzvertreter, sichtlich erleichtert mit einem Dank an alle, die halfen, diese Zeit ohne festen Pfarrer zu überbrücken.

Nach Einführung und Segen durch Dekan Oliver Bruckmann bestieg Pfarrer Weich erstmals „seine“ Kanzel in der Christuskirche. Bezug nehmend auf das sonntägliche Evangelium (Gleichnis von den Arbeitern im Weinberg des Herrn, Matthäus 20, 1-16) bekannte Pfarrer Weich: „Ich bin in einen neuen Weinberg versetzt worden“ – und wünschte abschließend: „Auf gute Zusammenarbeit!“.

Im anschließenden Empfang in den vollbesetzten Gemeinderäumen wurde er als erstes von den Jüngsten der Gemeinde begrüßt: Die Kindergartenkinder und das gesamte Team unter Leitung von Yvonne Akers begrüßten Pfarrer Weich „Einfach Spitze, dass Du da bist…“ und überreichten sogleich den Schlüssel zur KiTa in Form eines leckeren Kuchens.

Weitere Grußworte folgten:

Diakonin Stefanie Kienle und die Konfis der Christuskirche überbrachten ebenfalls einen Kuchen (in Form einer Bibel) mit der Jahreslosung und -passend dazu- „Bibel to go“ mit Bibelzitaten für alle Fälle.

Von Vertretern der Politik:

– MdL Kathi Petersen, Bürgermeisterin der Stadt Schweinfurt
– Willi Warmuth, Bürgermeister Dittelbrunn
– Dr. Ulrike Schneider, Stadträtin Schweinfurt

Des Weiteren:

– Cornelia Krines-Eder vom Ökumeneteam der katholischen Schwestergemeinden S

t. Anton/Maria Hilf
– Renate Käser, Landessynodalin
– Pfarrerin Christhild Grafe, stellvertretende Seniorin des Pfarrkapitels
– Brigitte Bieber, Vertrauensfrau Kirchenvorstand Poppenlauer
– Heike Gröner, Vorsitzende Evangelischer Frauenbund Schweinfurt

Vertrauensfrau Inge Herrmann dankte allen, die halfen, die nicht ganz einfache Zeit ohne Pfarrer in der Christuskirche zu überbrücken:

Den Pfarrern Christiana und Christian von Rotenhan für die Unterstützung in der KiTa und bei der Pfarramtsvertretung, Prädikant Christoph Liebau und Lektor Hans-Jörg Menschner für die Übernahme zahlreicher Gottesdienste sowie Pfarramtssekretärin Petra Knappke, ohne die der reibungslose Ablauf in der Gemeinde nicht möglich gewesen wäre.

Dr. Jürgen Schott, Vorsitzender des KV der Christuskirche, thematisierte in seiner Begrüßungsrede nochmals die Vita des neuen Pfarrers, indem er die biblische Schöpfungsgeschichte mit einer naturwissenschaftlichen Erklärung der Entstehung der Welt gegenüberstellte.

Für Dr. Weich kein Widerspruch – sondern sinnvolle Ergänzung…

Dr. Schott begrüßte Wolfgang Weich, seine Ehefrau Heike sowie deren Kinder Franka, Rafael und Luis recht herzlich in unserer, nun auch ihrer neuen Gemeinde.

Zahlreiche Begrüßungsgespräche und private Worte schlossen sich dem „offiziellen Teil“ bis weit in den Nachmittag an.

© 2014 Christuskirche Schweinfurt - Tel. 09721 - 4 11 01
Oben
Impressum    Datenschutzerklärung    Folge uns: