Eine Gruppe von 55 KonfirmandInnen, JugendleiterInnen und Verantwortlichen aus den Gemeinden machte sich am Samstagmorgen gespannt auf den Weg nach Erfurt.

Die Zugfahrt war etwas kurvig, dafür hatten aber alle einen Sitzplatz erhalten. Pfarrerin Loos führte die Gruppe zu den anvisierten Besichtigungen und erklärte an Zwischenstopps Interessantes zur Stadt und deren Schauplätzen.

Am Vormittag traten alle durch das Tor des Augustinerklosters, durch welches einst Martin Luther selbst hindurch schritt um Mönch zu werden.

Nach einer informativen Führung durch die Klosterkirche, den Kapitelsaal und der Besichtigung der Schlaf- und Studierräume von damals gab es eine größere Mittagspause für alle. Am Nachmittag besichtigte die Gruppe die evangelische Predigerkirche von Erfurt. Diese ist eine der besterhaltendsten Bettelordenkirchen in der einst der Theologe Meister Eckart gepredigt hat. Die Faszinierende Kirchenführung endete mit einer Sitzprobe im hölzernen Chorgestühl der damaligen Mönche, die abgetrennt von der Gemeinde saßen.

Der Tagesausflug wurde nach einem Abstecher des Erfurter Doms mit einem gemeinsam gestalteten Gottesdienst im Kapitelsaal des Augustinerklosters abgeschlossen. Ein Anspiel der KonfirmandInnen aus der Christuskirche verdeutlichte, wie Martin Luther sich unter das Volk mischte um ihnen „auf das Maul“ zu schauen. Ihm war es ein Anliegen die Bibel in einer Sprache zu übersetzen, die jeder verstehen kann. Pfarrer Döbert griff diesen Gedanken in seiner Predigt noch einmal auf und leitete darüber hinaus eine stille Meditation an. Bei dieser Übung schwiegen alle um Gott in sich selbst näher zu kommen. Nach der gemeinsamen Feier des Abendmahls hielten die KonfirmandInnen der Arche Fürbitte. Der Gottesdienst rundete den Tag und den gedanklichen Ausflug ins Mittelalter in einer besinnlichen Atmosphäre ab.

Am späten Abend fuhren alle wieder mit der Bahn zurück nach Schweinfurt.

Diakonin Stefanie Kienle

© 2014 Christuskirche Schweinfurt - Tel. 09721 - 4 11 01
Oben
Impressum    Datenschutzerklärung    Folge uns: