Am vergangenen Samstagabend war im Dittelbrunner Hallenbad an eine Schließung des Badebetriebes nicht zu denken.

Ganz im Gegenteil: Jugendliche aus der Christuskirche und der Gemeinde Dittelbrunn machten sich auf den Weg, um gemeinsam 1000 Bahnen für den guten Zweck zu schwimmen.

Ob Brustschwimmen, Kraulen oder mit Hilfe einer Taucherbrille:

Die knapp zwanzig Mädchen und Jungen schwammen an dem Abend insgesamt 1006 Bahnen, um das zuvor gesammelte Sponsorengeld in Höhe von 650 Euro für die Schweinfurter Kindertafel e.V. einzulösen.

Die Idee für die Spendenaktion stammt vom Jugendausschuss. Gemeinsam mit Diakonin Stefanie Kienle war es für Sabrina Wiesneth, Ann-Christin Sauer, Andreas Heil, Rainer Dworaczek und Marius Ludwig und ein Anliegen, eine sportliche Aktion zur Hilfe für Kinder zu veranstalten. Die Schweinfurter Kindertafel, welche Pausenbrote für bedürftige Kinder an Schulen verteilt, kam ihnen sofort in den Sinn.

Der Bürgermeister von Dittelbrunn Willi Warmuth, ließ es sich nicht nehmen, während des Events selbst seine Badeklamotten von zu Hause zu holen, um danach mit vollem Einsatz ins Wasser zu springen. Auch Pfarrer Wolfgang Weich schwamm mit seinen Kindern einige Bahnen und unterstützte das Projekt. Nach gut eineinhalb Stunden hatten die sportlichen Schwimmerinnen und Schwimmer ihr Ziel erreicht und waren sichtlich stolz darauf, sich gemeinsam für andere Kinder in die Fluten gestürzt zu haben.
Diakonin Stefanie Kienle

© 2014 Christuskirche Schweinfurt - Tel. 09721 - 4 11 01
Oben
Impressum    Datenschutzerklärung    Folge uns: